Antriebstyp

Name

Kornmühle am Haus Stein (vermutlich identisch mit der Schlossmühle Herrenstein)

Quellen

Literatur:
Hirtsiefer, Wilhelm:
Alte Mühlen im ehemaligen Amte Blankenberg.
in: Heimatblätter des Siegkreises 18. Jahrgang, Heft 60.
Siegburg 1950, S. 8-13.

Nicke, Herbert:
Bergische Mühlen. Auf den Spuren der Wasserkraftnutzung im Land der tausend Mühlen zwischen Wupper und Sieg.
Wiehl 1998.

Antriebstyp
Standort

Ruppichteroth
Deutschland

Gewässer
Name

Kornmühle am Haus Stein (vermutlich identisch mit der Schlossmühle Herrenstein)

Eigentümeraddresse

Deutschland

Geschichte

1644
Bertram von Nesselrode, Herr zum Stein, hat eine Kornmühle am Hause Stein in Besitz, auf der das Kirchspiel Winterscheid ohne den Hof Ingersauen, der dem Junker Carl von Baexen zu Veynau bei Euskirchen gehörte, mahlen lassen musste.
(Hirtsiefer, Alte Mühlen, S. 11).

ohne Datierung
„Diese alte Mühle war früher eine Zwangmühle, die zum Schloss Herrenstein gehörte und auch unmittelbar von diesem lag.“
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 353).

ohne Datierung
Die Schlossmühle Herrenstein ist „später“ von der wenig bachaufwärts, aber viel günstiger gelegenen Herrensteiner Mühle abgelöst worden.
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 353).

1970er Jahre
Abbruch des Gebäudes
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 353).

Zustand

1998
Es ist nichts mehr vorhanden und zu sehen.
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 133, 353).