Antriebstyp

Name

Obere Dombach

Quellen

Literatur:
Nicke, Herbert:
Bergische Mühlen. Auf den Spuren der Wasserkraftnutzung im Land der tausend Mühlen zwischen Wupper und Sieg.
Wiehl 1998.

Antriebstyp
Standort

Bergisch Gladbach
Deutschland

Gewässer
Name

Obere Dombach

Eigentümeraddresse

Deutschland

Geschichte

ohne Datierung
Bau durch W. Esser aus Bensberg
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 243).

1685
Verkauf der Oberen Dombach
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 243).

1720
Bau einer neuen Dombach-Mühle flussabwärts (Alte Dombach); seitdem wird die ältere Mühle als „Obere“ Dombach-Mühle bezeichnet
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 243).

1808-1811
Umbau der Oberen Dombach
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 243).

1850
135 Arbeiter beschäftigt; die Obere Dombach war damit die größte Gladbacher Papierfabrik.
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 243).

1876
Kauf durch Zanders
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 243).

Gründerzeit
Bau der 1998 noch existierenden Gebäude
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 243).

Zustand

1998
Gebäude, Wasseranlage und Teile des Werkes (z. B. Wasserrad oder Mahlgang) sind erhalten.