Antriebstyp

Name

Losenauer Pulvermühlen

Quellen

Literatur:
Nicke, Herbert:
Bergische Mühlen. Auf den Spuren der Wasserkraftnutzung im Land der tausend Mühlen zwischen Wupper und Sieg.
Wiehl 1998.

Antriebstyp
Standort

unklar
(Odenthal oder Wermelskirchen – evtl. feststellbar durch historische Karten)

Deutschland

Gewässer
Name

Losenauer Pulvermühlen

Eigentümeraddresse

Deutschland

Geschichte

ohne Datierung
Hier handelte es sich um insgesamt 23 Pulvermühlen, also um einen Schwerpunkt der bergischen Pulverfabrikation. Dieser Talabschnitt hieß im Volksmund auch „Helenental“. Faulbaum-Vorkommen und Wasserkraft waren neben der dünnen Besiedlung die ausschlaggebenden Standortfaktoren für die Pulvermühlen.
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 222).

Zustand

1998
Es ist nicht mehr vorhanden und zu sehen; zumindest an einigen Stellen sind noch Spuren im Gelände zu sehen (Mauerreste, verlandeter Graben oder Teich, Wehr oder ähnliches)
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 133, 222).