Antriebstyp

Name

Strundener Mühle

Quellen

Abbildungen:
1 Foto (Nicke, Bergische Mühlen, S. 241); 1 Zeichnung (Nicke, Bergische Mühlen, S. 175).
2 Fotos (Landeskonservator Rheinland, Denkmälerverzeichnis 12.7, S. 43).

Quellen:
LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Archiv, Akte „Köln-Dellbrück, Strunder Mühle, Mühlenhofsweg“

Stadtkonservator Köln, Mühlen bzw. ehemaligen Mühlenanlagen auf dem Gebiet der Stadt Köln, Stand: April 2004.

Literatur:
Landeskonservator Rheinland (Hrsg.):
Denkmälerverzeichnis 12.7. Köln, Stadtbezirk 9 (Mülheim).
Köln 1979.

Nicke, Herbert:
Bergische Mühlen. Auf den Spuren der Wasserkraftnutzung im Land der tausend Mühlen zwischen Wupper und Sieg.
Wiehl 1998.

Antriebstyp
Standort

Mühlenhofsweg 8 (LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Archiv, Akte „Köln-Dellbrück, Strunder Mühle, Mühlenhofsweg“)
Köln-Dellbrück
Deutschland

Region
Gewässer
Name

Strundener Mühle

Eigentümeraddresse

Deutschland

Geschichte

1347
Erwähnung als „Müllenhof“ des adligen Lehnsgutes „Schefferei zu Strunden“
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 239).

18. Jahrhundert
Bau des heutigen Wohnhauses Mühlenhofsweg 8
(Landeskonservator Rheinland, Denkmälerverzeichnis 12.7, S. 42).

1800
Strundener Mühle inschriftlich datiert
(Landeskonservator Rheinland, Denkmälerverzeichnis 12.7, S. 42).

vermutlich 1957
Einstellung des Betriebs
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 239).

1968/1969
Ausbau zum Wohnhaus
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 239).

1979
Zweigeschossiges verschiefertes Fachwerkhaus mit Krüppelwalmdach (Mühlenhofsweg 8)
(Landeskonservator Rheinland, Denkmälerverzeichnis 12.7, S. 42).

1979
Eingeschossiges, 5achsiges großes Bruchstein- und Backsteinhaus mit Schopfwalmdach
(Landeskonservator Rheinland, Denkmälerverzeichnis 12.7, S. 42).

ohne Datierung
In der zum Bach gewandten Seite des Steingebäudes ist noch zu erkennen, wo das unterschlächtige Wasserrad war.
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 239).

Zustand

1998
Nur noch das/die Gebäude ist/sind vorhanden.
(Nicke, Bergische Mühlen, S. 133, 239).

2004
Wohnhaus; Hofanlage Mühlenhof, Reste einer Wassermühle (Mühlenhofweg 8)
Wohnhaus (Mühlenhofweg 17)
(Stadtkonservator Köln, Mühlen bzw. ehemaligen Mühlenanlagen auf dem Gebiet der Stadt Köln, Stand: April 2004).